Schlagwort-Archive: WIWIPOL

„ASIEN IN WIEN“

Die Arbeitsgemeinschaft für wissenschaftliche Wirtschaftspolitik (WIWIPOL) lädt Sie herzlich ein zu folgender Veranstaltung:

„ASIEN IN WIEN“

11. Kulturfest mit Wirtschaftsreferaten

Zeit: Samstag 9.11.2019, Einlass 16 Uhr, Dauer 17-21 Uhr

Ort: Yamaha Concert Hall, Schleiergasse 20, 1100 Wien

Nähe U1 „Troststraße“

Eintritt frei!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Inhalt:

Die „Asiatische Gemeinschaft in Österreich“ veranstaltet jährlich das Kulturfest „Asien in Wien“. In Musik- und Tanzbeiträgen soll die kulturelle Vielfalt Asiens präsentiert und ein Beitrag zur Integration in Österreich geleistet werden.

Heuer stehen „Asien Chöre & Friends“ im Mittelpunkt.

Die „Arbeitsgemeinschaft für wissenschaftliche Wirtschaftspolitik“ (WIWIPOL) wurde als Kooperationspartner gebeten, im Rahmen der Veranstaltung einen Wirtschaftsteil mit Schwerpunkt Asien zu organisieren.

Die Referate zwischen den kulturellen Beiträgen stellen aktuelle Informationen zur Entwicklung Asiens im 21.Jahrhundert und der wirtschaftlichen Kooperation mit Österreich bereit.

Eröffnung:

Safak AKCAY

Mitglied des Wiener Landtages und Gemeinderates

BATTUNGALAG Gankhuurai

Mongolische Botschafterin in Österreich

Marcus FRANZ

Bezirksvorsteher, Wien-Favoriten, angefragt

Elena NGUYEN

Präsidentin, Asiatische Gemeinschaft in Österreich

Referate:

Wolfgang WOLTE

Ehem. österr. Botschafter in Peking

„Asiens Aufstieg im 21.Jahrhundert“

Alexander T. SCHEUWIMMER

Rechtsanwalt, Kanzler „Taiyo Legal“

„Doing Business in Japan – Was ist zu beachten?“

Stephan BARISITZ

Senior Economist, Oesterreichische Nationalbank (OeNB)

„Chinas neue Seidenstraße – Bedeutung für Österreich“

Zudem erwartet Sie ein reichhaltiges Musik- und Tanzprogramm, das u.a. beinhaltet (Auszug):

* Filipino Catholic Chaplaincy Choir (FCCChoir)

* Spiel des asiatischen Instrumentes „Gayageum“ durch die Interpretin Hur Yange (Taiwan)

* Tanzgruppe „Gema Puspa Nusantara“ (Indonesien)

* Sängerin Lin Huang (Taiwan)

* Tien Tao Chor (Taiwan)

* Chor „Ca Doan Maria Goretti“ (VIetnam)

* …ein Gastchor aus Bosnien (als Überraschungsgast)

Werbeanzeigen

Das Pariser Abkommen und die Industrie

Die Arbeitsgemeinschaft für wissenschaftliche Wirtschaftspolitik (WIWIPOL) lädt Sie herzlich ein zu folgender Veranstaltung:

BUCHPRÄSENTATION

Theresia Vogel, Patrick Horvath (Hg.)

Das Pariser Abkommen und die Industrie

Vorwort von Generaldirektor Li Yong (UNIDO)

*** neu erschienen bei new academic press ***

 

mit anschließender

PODIUMSDISKUSSION

Europas Industrien am Scheideweg?

Auswirkungen des Pariser Abkommens auf die europäische Industrie

Ort: Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

Zeit: Do., 24.Mai 2018, 18:30 Uhr – ca.20:00 Uhr

Eintritt frei, im Anschluss Erfrischungen!

Ein Kooperationsprojekt mit dem Klima- und Energiefonds.

Um Anmeldung wird gebeten:

office@wiwipol.at oder Tel. 01/3194447

 

Inhalt:

Das von Österreich ratifizierte Pariser Abkommen verlangt eine exorbitante Reduktion aller CO2-Emissionen. Um diese Zielvorgabe der vollständigen Dekarbonisierung der Wirtschaft zu erreichen, sind Beiträge aller gesellschaftlichen Teilbereiche notwendig – auch die der österreichischen Industrie.

Wie aber kann die Industrie bei strengeren ökologischen Vorgaben weiterhin wettbewerbsfähig bleiben, ausreichend Wertschöpfung generieren und genügend qualitätsvolle Arbeitsplätze bereitstellen? Der einzig gangbare Weg zur Lösung dieser „Quadratur des Kreises“ ist die Innovation.

Das Buch sammelt anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Klima- und Energiefonds Visionen prominenter und sachkundiger Autorinnen und Autoren sowie Best-Practice-Beispiele der „green industry“ und scheut sich auch nicht vor der Abbildung eines kontroversiellen Diskurses.

 

Einleitung und Buchpräsentation:

 

Theresia VOGEL

Geschäftsführerin, Klima- und Energiefonds

Podiumsdiskussion „Europas Industrien am Scheideweg?“:

Monika AUER

Generalsekretärin, Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technologie (ÖGUT)

Gerhard CHRISTINER

Technischer Vorstand, Austrian Power Grid (APG)

Paul RÜBIG

Abgeordneter zum Europäischen Parlament, ÖVP

 

Ein noch zu benennender Vertreter der United Nations Industrial Development Organization (UNIDO) wird ebenfalls am Podium teilnehmen.

 

Moderation:

Patrick HORVATH

Generalsekretär, WIWIPOL

 

Wir danken den Autorinnen und Autoren des Buches:

Franz M. Androsch, Monika Auer, Brigitte Bach (gem. mit Christoph Mayr, Tanja Tötzer, Ralf-Roman Schmidt, Helfried Brunner und Michael Hartl), Christiane Brunner, Werner Beutelmeyer, Astrid Bonk, Gerhard Christiner, Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß, Bernhard Fürnsinn, Martin Graf (gem. mit Philipp Irschik), Reinhold Gutschik, Sabine Herlitschka, Wolfgang Hesoun, Wolfgang Katzian, Claudia Kemfert, Manfred Klell, Angela Köppl, Peter Koren, Sylvia Leodolter, Josef Lettenbichler, Li Yong, Christoph E. Mandl, Markus Mitteregger, Stefan Moidl, Wilhelm Molterer, Peter Püspök, Barbara Schmidt, Herwig W. Schneider, Sabine Seidler (gem. mit Günther Brauner), Rainer Seele, Horst Steinmüller (gem. mit Simon Moser), Theresia Vogel, Marion A. Weissenberger-Eibl (gem. mit Wolfgang Eichhammer und Harald Bradke), Gabriele Zuna-Kratky