Bildung für Alle – Education for All – Stand der Dinge 2015:

„Bildung für Alle“ (Education for All / EFA) ist das größte Programm der UNESCO im Bildungsbereich.

Auf dem Weltbildungsforum 2000 in Dakar hatten sich 164 Länder verpflichtet, bis zum Jahr 2015 folgende sechs Bildungsziele  zu erreichen.

  1. Ausweitung und Verbesserung der frühkindlichen Betreuung und Erziehung, insbesondere für gefährdete und benachteiligte Kleinkinder;
  2. Einführung der kostenfreien Grundschulpflicht bis 2015 für alle Kinder, Buben und Mädchen;
  3. Absicherung der Lernbedürfnisse von Jugendlichen durch Zugang zu Lernangeboten und Training von Basisqualifikationen („life skills“);
  4. Reduzierung der Analphabetenrate bei Erwachsenen um die Hälfte bis zum Jahr 2015 und Sicherung eines angemessenen Grundbildungsniveaus für Erwachsene;
  5. Ausgleich der Geschlechterdisparitäten im Bildungswesen insgesamt bis 2015;
  6. Verbesserung der Bildungsqualität.

Was wurde nun tatsächlich erreicht?

  • frühkindliche Förderung und Erziehung:

Die „Erfolge“ von 148 Ländern (mit nachvollziehbaren Zahlen) sind durchwachsen, lediglich 47 % der Länder erreichten das UNESCO-Ziel, jedes fünfte Land ist „sehr weit vom Ziel entfernt.“

  • Universelle Grundschulbildung:

140 Länder betrachtet, erreichten 52 % das ambitionierte Ziel, jedes zehnte Land allerdings überhaupt nicht.

  • Lernchancen für Jugendliche und Erwachsene:

Nur von 75 Ländern liegen auswertbare Daten vor, nicht einmal jedes zweite Land kam ins Ziel, jedes neunte ist noch sehr weit davon entfernt.

  • Alphabetisierung Erwachsener

Hier gibt es sehr schlechte Noten – lediglich 23 % der Länder erreichten das Ziel, die Analphabetenrate unter Erwachsenen zu halbieren, jedes dritte der 73 Länder sieht das Ziel in weiter Ferne.

  • Gleichberechtigung:

„Bis 2015 soll Gleichberechtigung der Geschlechter im gesamten Bildungsbereich erreicht werden, wobei ein Schwerpunkt auf der Verbesserung der Lernchancen für Mädchen liegen muss.“

Dieses Ziel kann mit einiger Ambition noch erreicht werden, auch wenn erst die Hälfte der Länder dabei erfolgreich waren.

  • Bildungsqualität:

Einfaches und doch schweres Ziel: „Die Qualität von Bildung muss verbessert werden.“

Auch hier wurde das Ziel nicht erreicht und sind vermehrte Anstrengungen notwendig.

Eine sehr gute und lesenswerte Zusammenfassung der Ziele und des Grades der Zielerreichung liefert die Kurzfassung in deutscher Sprache: http://www.unesco.de/fileadmin/medien/Dokumente/Bildung/2015_GMR_deutsche_Kurzfassung_Bildung_für_alle_2000-2015_Bilanz.pdf

Wer hunderte Seiten lesen will findet eine Fülle spannender Informationen im englischsprachigen Weltbericht:

http://unesdoc.unesco.org/images/0023/002322/232205e.pdf

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s